check-circle Created with Sketch. Transkript anzeigen Abspielen Pausieren

Barrierefrei - So gut wie möglich

Eine Barriere ist ein Hindernis, das die Teilhabe einer Person an einem Bereich des Lebens erschwert oder verhindert. Barrieren gibt es nicht nur für Menschen mit Behinderung.

Als Team des Jugendhofs möchten wir die Teilnahme an unseren Fortbildungen so barrierearm wie möglich anbieten. Dabei sehen wir uns als Lernende und sind immer an einer Weiterentwicklung interessiert.

Um sicherzustellen, dass Ihre Teilnahme gelingt, sprechen Sie uns gerne an.

Symbolbild für Barrierefreiheit

Mobilität

Für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen ist die Teilnahme an unseren Veranstaltungen in der Regel kein Problem. Die meisten unserer Veranstaltungsräume sowie der Speisesaal liegen ebenerdig. Sowohl im Hauptgebäude als auch in der Mehrzweckhalle gibt es rollstuhlgerechte Toilettenanlagen. Außerdem haben wir im Erdgeschoss zwei stufenlos erreichbare Gästezimmer. Eines davon kann auch mit Rollstuhl genutzt werden. Auch wenn Sie einen rollstuhlgerechten Parkplatz oder Unterstützung beim Tragen Ihres Gepäcks benötigen, sprechen Sie uns gerne an.

Hören

Für Menschen mit Hörbeeinträchtigungen ist es manchmal hilfreich, wenn Referierende eine unterstützende Technik nutzen und beispielsweise in ein Mikrofon sprechen, das direkt in ein darauf abgestimmtes Hörgerät sendet.

Nutzen Sie eine solche Technik? Unsere Referierenden unterstützen Sie gerne. 

Sehen

In den Gebäuden gibt es ein für Menschen mit Beeinträchtigung in der visuellen Wahrnehmung optimiertes Wegführungskonzept: Die einzelnen Hausbereiche haben Logos und erleichtern so die Orientierung.

Unsere PowerPoint-Präsentationen und Handouts sind ebenfalls darauf abgestimmt, dass sie auch für Menschen mit Beeinträchtigungen in der Farbwahrnehmung gut nutzbar sind.

Begleitung

Benötigen Sie eine Begleitung?

  • Für Begleitpersonen sind Übernachtung und Verpflegung im Jugendhof kostenfrei.
  • Auch das Mitbringen von Begleittieren (wie z. B. Blindenhunden) ist möglich.

Verpflegung

Unser Küchenteam stellt sich auf individuelle Ernährungsbesonderheiten ein. Neben der grundsätzlichen Möglichkeit, sich im Jugendhof vegetarisch oder vegan zu ernähren, werden bei der Zubereitung auch Lebensmittelunverträglichkeiten wie Zöliakie, Laktoseintoleranz und andere berücksichtigt. 

Vielfalt

Der Jugendhof versteht sich als offenes Haus, in dem persönliche Identitäten geachtet werden. Herkunft, Geschlecht, Hautfarbe, Weltanschauung usw. unterscheiden uns. Wo diese Unterschiede Auswirkungen auf Teilhabe haben, sind ausgleichende Maßnahmen gefragt.

Dazu gehören für uns auch vermeintlich kleine Veränderungen: Unsere Toilettenanlage im Hauptgebäude wurde 2022 zu einer Unisex-Toilette umgebaut, sodass sie unabhängig von geschlechtlichen Identitäten für alle nutzbar ist.

Das Team des Jugendhofs arbeitet an einiger stetigen Weiterentwicklung.